Meyer: Bayside-Hotel „wichtiger Impuls“

Auf dem Grundstück des ehemaligen Meerwasser-Wellenbads entstand das 28-Millionen-Euro-Hotel.
Auf dem Grundstück des ehemaligen Meerwasser-Wellenbads entstand das 28-Millionen-Euro-Hotel.

shz.de von
06. Juni 2014, 16:04 Uhr

Nach 18 Monaten Bauzeit ist gestern das Bayside-Hotel in Scharbeutz offiziell eröffnet worden. „Die Gemeinde Scharbeutz hat es geschafft, sehr konsequent und strukturiert den Ort markt- und zielgruppengerecht aufzustellen“, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer. Das Hotel sei ein wichtiger Impuls für die Gemeinde.

Mit all seinen Anstrengungen in den vergangenen Jahren sei es Scharbeutz gelungen, sich als Familienbad zu positionieren und dabei auch solche Gäste anzusprechen, die in Schleswig-Holstein gerne abschalteten, sich verwöhnen ließen, den Luxus genössen und etwas für ihre Gesundheit tun wollten. Die Familie Haltermann hat laut Meyer rund 28 Millionen Euro investiert und damit 132 hochwertige Zimmer und neun Ladengeschäfte geschaffen. Das Land habe den Neubau des Vier-Sterne-Hotels auf dem Grundstück des ehemaligen Meerwasser-Wellenbades mit rund 3,15 Millionen Euro aus dem Zukunftsprogramm Wirtschaft unterstützt.

Mit dem Bayside-Konzept, seinem Vier-Sterne-Superior-Anspruch und der öffentlichen touristischen Infrastruktur mache Scharbeutz einen wichtigen Schritt in Richtung Ganzjahresdestination. „Wir unterstützen und fördern gerne solche Orte, die konsequent diesen Weg gehen. Nur auf diese Weise können wir den Wirtschaftsfaktor Tourismus in Schleswig-Holstein stützen die Marke ‚Schleswig-Holstein – Der echte Norden‘ stärken“, sagte Meyer weiter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen