Menschen in der Romantik

Das Ecco-Quartett
Das Ecco-Quartett

Erzählerischer und musikalisch begleiteter Abend

von
30. Oktober 2014, 14:11 Uhr

„Das Individuum als Wanderer zwischen den Wirklichkeiten – eine musikalische begleitete Begegnung des Menschen in der deutschen Romantik“ heißt im Rahmen der Eutiner Weber-Tage am Freitag (7. November) um 20 Uhr ein erzählerischer und musikalisch begleiteter Abend im Hause Rastleben (Stolbergstraße 18).

Hausherr Dr. Dietrich Fey bemerkt dazu: „Wenn es um den Erklärungsversuch von Wirklichkeiten geht, belebt dies die menschliche Vorstellungswelt, denn in der Wahrnehmung des Spannungsfeldes unterschiedlicher Wirklichkeiten bewegt sich seit jeher der Mensch als reflektierendes Individuum. In der deutschen Romantik erlebte dieses Phänomen einen besonderen Höhepunkt.“ Das erzählerische Programm wird musikalisch ergänzt von Streichquartettsätzen aus dem späten Schaffen von Ludwig van Beethoven und zwar von Sätzen aus seinen Streichquartetten Opus 95, 130 und 132, sowie des Spätromantikers Leos Janacek von einem Satz aus seinem zweiten Streichquartett „Intime Briefe“.

Es spielt das Ecco-Quartett: Marina Pelaez Romero (Violine), Mona Burger (Violine), Daniel Schwartz (Viola) und Björn Schwarze (Violoncello), alle vier sind Studenten der Musikhochschule Lübeck. Um Kartenreservierung (15 Euro) wird gebeten beim Ticket-Shop am Markt (Telefon-Nr. 04521/709734) oder im Haus Rastleben (Tel. 71319).

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen