zur Navigation springen

Wohnungsbrand in Malente : Heizlüfter setzt Sessel in Brand - 77-Jähriger stirbt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Das Feuer war bereits erloschen - doch für einen Mann im Kreis Ostholstein kam jede Hilfe zu spät.

shz.de von
erstellt am 12.Dez.2015 | 10:13 Uhr

Malente | Ein 77-jähriger Mann ist bei einem Wohnungsbrand in Malente (Kreis Ostholstein) ums Leben gekommen. Eine Pflegekraft des Mannes habe am Freitag bei ihrem Eintreffen in der Wohnung starken Rauch bemerkt und die Feuerwehr verständigt, teilte ein Sprecher der Polizei am Samstag mit. Diese konnte den 77-Jährigen wenig später jedoch nur noch tot aus der verqualmten Wohnung bergen.

Das Feuer selbst war beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits erloschen. Brandursache war laut Feuerwehr ein Heizlüfter, der sich zu nah am Sessel des Mannes befand und diesen in der Nacht in Brand setzte.

Erst vor wenigen Tagen hatte nahe des Brandortes in Krummsee ein Wohnungsbrand großen Schaden in einem frisch renovierten Einfamilienhaus angerichtet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert