zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. August 2017 | 01:45 Uhr

Meistertitel gewonnen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

U17-Basketballerinnen der BG Ostholstein für den Titel in der Oberliga Schleswig-Holstein geehrt

Der Vorsitzende des Bezirksverbandes im Basketballverband Schleswig-Holstein (BVSH) hatte einen kurzen Weg, denn Jens Hasse ist auch Leiter der Baskebatballgemeinschaft (BG) Ostholstein. Die U17-Basketballerinnen der BG Ostholstein wurden in der abgelaufenen Saison ungeschlagen Meister der Oberliga Schleswig-Holstein. Hasse überreichte Medaillen und Urkunden vor dem Training

Vor der Saison standen die Trainerinnen Andrea Höch und Paula Kahmke vor einem großen Problem. Die BG konnte kein Team für die Altersklasse U19 melden, in der U17 standen aber 17 Spielerinnen auf der Meldeliste. Pro Spiel können zwölf Spielerinnen auf dem Spielberichtsbogen notiert werden, der Rest muss zusehen. Die Eutinerinnen fanden eine Lösung. Sie setzten die erfahreneren Spielerinnen im Frauenteam ein, so dass alle Praxis sammeln konnten. Lediglich für das entscheidende Spiel gegen den BBC Rendsburg wichen die Trainerinnen von der Marschroute ab. Da war auch die Erfahrung auf dem Spielfeld wichtig, die letztlich den Ausschlag zum 43:41-Erfolg gab.

Mit der Meisterehrung ist die Saison für die jungen Sportlerinnen aber noch nicht beendet. Ein Teil von ihnen ist am Osterwochenende bei einem Turnier in Dänemark zu Gast. Und dann steht am 16. und 17. Mai noch das Vorrundenturnier zur norddeutschen Meisterschaft auf dem Terminkalender, bei dem die BG Ostholstein in der Eutiner Sieverthalle als Ausrichter fungiert.

Für die BG Ostholstein spielten in der Oberligasaison Franziska Baucks, Lotte Braun, Marie Kristin Brunner, Svea Ehlers, Lena und Pia Fobian, Thachita Harfst, Franziska Kröger, Juliane Krohn, Paulina Paaschburg, Jura Richter, Sophie Roever, Henriette und Wiebke Schwartau, Victoria Schweer, Clara Seidel und Anna Venzke.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Mär.2015 | 12:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen