zur Navigation springen

Mein Bruder Friedrich – Ein musikalisches Porträt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ein Konzert mit Barockmusik und Briefen aus dem familiären Umfeld Friedrich des Großen ist am kommenden Sonntag, 17. August, um 18 Uhr in der Orangerie im Küchengarten, Schlossgarten Eutin, zu erleben.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Friedrich der Große und seine Lieblingsschwester Wilhelmine, mit der er seit der gemeinsamen schweren Kindheit eng verbunden war. Die sehr persönlichen Briefe, die Wilhelmine und Friedrich in einer Zeit von über 30 Jahren gewechselten haben, geben der Nachwelt eindrucksvolles Bild vom innigen Verhältnis der beiden und ihren Sorgen, Nöten und Interessen. Den Flöte spielenden Bruder begleitete oft Wilhelmine am Cembalo oder auf der Laute. Beide titulierten ihre Instrumente liebevoll: „La principessa“ war die Flöte und „Prinz Dickbauch“ die Laute. Über Musik korrespondierten sie lebenslang und tauschten Kompositionen, Hofmusiker und Instrumente zwischen Berlin und Bayreuth aus. Die Musik des Konzertes, Kammermusik und Opernarien stammt von Amalie Prinzessin von Preußen, Wilhelmine von Bayreuth, Friedrich dem Großen und Karl Heinrich Graun.

Es musiziert und liest das Ensemble Musica Floreat – Martina Doehring (Sopran) Martin Karl-Wagner (Flöte), Martin von Hopffgarten (Violoncello) und Andrea Paffrath (Cembalo).

Der Kopf des Ensembles – Martina Doehring – studierte Gesang bei Professor Ute Niss und Klavier bei Professor Gotlinde Sudau an der Musikhochschule Lübeck. Sie sang solistisch im In- und Ausland und machte Rundfunk- und Fernsehaufnahmen für deutsche und ausländische Sendeanstalten.



zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2014 | 14:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen