Eutin : Mehrheit meldet sich bei der Weber-Schule an

An den beiden Gymnasien werden im August knapp 190 Schüler neu starten. Dabei liegt die Mehrheit der Anmeldungen für den fünften Jahrgang klar bei der Weber-Schule.

Avatar_shz von
07. April 2011, 11:33 Uhr

eutin | Dort sollen für rund 115 Schüler vier Klassen eingerichtet werden. An der Voß-Schule gibt es für gut 70 neue Schüler drei Startklassen.

Diese Zahlen wurden in der jüngsten Sitzung des Schulausschusses bekannt gegeben. In einem Grundsatzbeschluss haben die Stadtvertreter festgelegt, dass beide Gymnasien generell dreizügig sein sollen; bei größerem Bedarf soll fallweise entschieden werden, an welcher Schule eine zusätzliche Klasse eingerichtet wird.

Annette Rudolph, in der Stadtverwaltung für Schulangelegenheiten zuständig, legte sich auf Nachfrage nicht fest, ob aus den Anmeldungen eine Vorliebe für den neunjährigen Weg (G 9) bis zum Abi tur spricht. Wie ausführlich berichtet, bietet die Weber-Schule künftig wieder diese Möglichkeit; die Voß-Schule führt weiterhin in acht Jahren (G 8) zum Abschluss. Rudolph erinnerte daran, dass es in den vergangenen Jahren immer wieder Wechsel zwischen beiden Gymnasien bei der Mehrheit der Anmeldungen gegeben habe: "Das ist die Eutiner Welle."

An der Gemeinschaftsschule Eutin sollen im August planmäßig wieder vier fünfte Klassen eingerichtet werden. Rund 100 Kinder sind dort angemeldet. An der Gustav-Peters-Grundschule wird mit rund 130 Erstklässlern gerechnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen