Mehrheit für ein neues Frauenhaus

von
17. August 2018, 21:35 Uhr

Im ostholsteinischen Kreistag wird eine Mehrheit für ein neues Frauenhaus sichtbar: Nachdem die SPD-Fraktion für den morgen tagenden Haupt- und Finanzausschuss (Beginn 17 Uhr) einen Antrag gestellt hatte, dass die Verwaltung verschiedene Lösungsmöglichkeiten für das Frauenhaus aufzeigen sollten, gehen CDU und Grüne in einem gemeinsamen Antrag weiter: Der Kreis solle das Frauenhaus Ostholstein dabei unterstützen, so schnell wie möglich eine neue, angemessene Unterkunft zu bekommen und sich dabei auch an einem Neubau finanziell beteiligen.

In dem gemeinsam Antrag heißt es, dass sich der Kreistag grundsätzlich für die Existenz eines Frauenhauses mit mindestens 15 Plätzen ausspreche und er bereit sei, bei Suche nach einem geeigneten Gebäude zu helfen sowie eine Finanzierungslücke zu decken. „Voraussetzungen dafür sind, dass eine vom Land genehmigte Planung und Kostenzusage vorliegt, dass Fördermöglichkeiten ausgeschöpft werden und dass es keinen anderen Weg der vollständigen Kostendeckung gibt. Da insbesondere Betriebskosten die Wirtschaftlichkeit bestimmen, legt der Kreis Ostholstein Wert darauf, dass das Objekt hochwertige Energiestandards erfüllt.“

In der Begründung dieses von Timo Gaarz (CDU) und Monika Obieray (Grüne) unterzeichneten Antrags heißt es, dass die langjährige Arbeit des Frauenhauses Ostholstein als unerlässlich und erfolgreich gewertet werde und klar sei, dass die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze nach der Istanbul-Konvention höher sein sollte. „Diese Debatte muss auf Landesebene geführt werden, denn das Land legt die Zahl der Plätze fest und stellt die entsprechende Finanzierung sicher. Diese wird voraussichtlich nicht vor 2021 geändert werden.“

Ostholstein brauche sehr dringend ein neues Frauenhaus, weil das vorhandene nicht mehr sanierungsfähig und insgesamt zu eng sei, um Frauen und ihren Kindern aus einer Gewaltsituation heraus die notwendige Rückzugsmöglichkeit zu bieten. Deshalb solle der Kreis dem Fraunehaus bei einer schnellen Lösung helfen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen