Eutin : Mathematik im Schlafsack

Rechneten trotz später Stunde konzentriert: Weber-Schüler.
Rechneten trotz später Stunde konzentriert: Weber-Schüler.

Im Weber-Gymnasium rauchten wieder nachts zahlreiche Köpfe: "Die Lange Nacht der Mathematik" fand zum Ausklang der Woche statt.

Avatar_shz von
23. November 2011, 12:32 Uhr

eutin | Die Aufgaben für den Wettbewerb wurden Freitag um 18 Uhr im Internet freigeschaltet, und das Knobeln konnte beginnen. Während für Schüler der Klassenstufen 5 und 6 bereits um 22.30 Uhr und für die Jahrgänge 7 und 8 um 23 Uhr Schluss war, konnten die älteren Schüler die Nacht in der Schule bleiben und ihre Lösungen bis 8 Uhr morgens einreichen.

"Die Schüler lösen die Aufgaben in Gruppen, denn nur gemeinsam können die mathematischen Probleme geknackt werden.", sagt Frank Reitmaier, Organisator des Wettbewerbs in der Weberschule. "Zunächst gibt es zwei Aufgabenblöcke für den ganzen Jahrgang. Erst wenn diese gelöst sind, werden die Aufgaben für die Arbeitsgruppen mit bis zu vier Schülern freigeschaltet. Interessant für die Schüler ist es, dass die Aufgaben sehr verschieden sind. Es gibt unter anderem Sudokus, Knobeleien, die Schüler müssen Zeichnungen anfertigen oder Lösungswege praktisch ausprobieren. Jeder kann dabei seinen Vorlieben entsprechend arbeiten." Weder der Spaß, noch die Verpflegung kamen zu kurz, der Schulverein sorgte für Würstchen und Salate.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen