zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 13:43 Uhr

Marvin Obenaus trifft beim 6:2-Sieg drei Mal

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die A-Jugendfußballer des JFV Eutin/Malente kehrten in der Schleswig-Holstein-Liga mit einem ungefährdeten 6:2(4:0)-Sieg vom VfR Neumünster zurück. „Wir haben es in der zweiten Halbzeit etwas zu leicht genommen, sonst hätten wir höher gewonnen“, meinte Trainer Eddy Schultz.

In der ersten Halbzeit dominierte der JFV Eutin/Malente nach Belieben, ging aber wieder einmal zu fahrlässig mit den Chancen um. Dennoch reichte es nach Toren von Marvin Obenaus (11., 27.), Lennard Jakubenko (40.) und Jesper Görtz (44.) zu einer klaren Pausenführung. Im zweiten Durchgang ließen es die Gäste etwas schleifen, so dass Neumünster in der 57. Minute der Anschlusstreffer gelang. Doch Jan Winkels in der 76. Minute und erneut Obenaus mit seinem dritten Treffer sechs Minuten später sorgten für klare Verhältnisse. In der Nachspielzeit erzielten die Gastgeber ihr zweites Tor. „Wir haben schnell in die Spur gefunden und insgesamt eine überzeugende Leistung abgeliefert. Nach dem unglücklichen Pokal-Aus kam dieser Gegner gerade recht“, sagte Eddy Schultz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen