zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 08:19 Uhr

Markus Föhrweißer in Münster gefeiert

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit einem umjubelten Konzert hat sich der Ostholsteiner Kreismusikschulchef Markus Föhrweißer (Foto) nach 37 Jahren als ehrenamtlicher Leiter des Westfälischen Kammerchors Münster verabschiedet. Der Chor, der mehrfach auch in Eutin gastiert hat, präsentierte mit gewohnter Bravour bei dem Auftritt im Neubau des Landesmuseums für Kunst und Kultur in Münster ein anspruchsvolles Programm mit Liedern von Bartok, Brahms, Badings, Reger sowie diversen skandinavischen Komponisten, darunter Rautavaaras vertrackt-imposante „Suite de Lorca“. Nach der Pause ließ Föhrweißer den Chor internationale Volkslieder anstimmen, so das plattdeutsche „Dat du min Leevsten büst“ in einer zu Herzen gehenden Fassung von Hellmut Wörmsbacher oder auch das sehnsuchtsvolle US-Traditional „Shennandoah“ in der Version von James Erb. Nach einem schwungvollen Finale mit zwei Rossini-Liedkompositionen feierte das Publikum im nahezu ausverkauften Saal Föhrweißer und seinen Chor mit standing ovations. Als letzte Zugabe erklang dann das zauberhafte „Erlaube mir“ von Johannes Brahms – das Lied, das der Kammerchor Münster am häufigsten unter Föhrweißers Ägide gesungen hat. Seine Nachfolge tritt Inna Batyuk an, Chordirektorin des Theaters Münster und bisher Mitsängerin im Kammerchor.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Nov.2015 | 11:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen