Petri Heil im Großen Eutiner See : Mario Frömken zog einen stattlichen Hecht aus dem See

Hecht Mario Frömken Eutiner See
Hecht Mario Frömken Eutiner See

Der Esox wog knapp über zehn Pfund und war noch nicht einmal der größte Fisch des Tages.

von
06. Mai 2014, 10:28 Uhr

Es ist gute Tradition, dass die Mitglieder des Eutiner Anglervereins zum 1. Mai offiziell die Angelsaison eröffnen. 29 Bootsangler starteten in den frühen Morgenstunden zum Gemeinschaftsangeln auf den Großen Eutiner See und hofften auf reiche Beute. Ab 12 Uhr wurde der Fang gewogen. Mit drei Hechten im Gesamtgewicht von 9 330 Gramm hatte Jens Maß aus Eutin das höchste Gesamtgewicht gefangen und erhielt dafür einen Pokal. Den größten Hecht mit einem Gewicht von 5640 Gramm fing der Angler Joachim Balszunat. Auch der amtierenden Anglerkönig Mario Frömken (Foto) ging nicht leer aus und fing einen stattlichen Hecht mit einem Gewicht von 5480 Gramm.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen