zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. August 2017 | 01:56 Uhr

Marfan: Konzept mit Modellcharakter

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ja, es wirkt! So lautete die einhellige Meinung der Mitwirkenden einer Pilotstudie für Rehabilitation bei Menschen mit Marfan-Syndrom an der Mühlenbergklinik in Malente. Teilnehmer der ersten Marfan-Rehabilitation aus dem vergangenen Jahr trafen auf die zweite Reha-Gruppe, die aktuell in der Mühlenberg-Klinik ihre Anwendungen erhält. Sie alle lassen Ärzte, Therapeuten und Mitpatienten an eigenen Erfahrungen teilhaben und helfen so, dieses neue Konzept zu optimieren.

Seit dem Jahr 2014 bietet die Mühlenberg-Klinik eine spezielle Gruppenrehabilitation an, die Rücksicht auf die besonderen Bedürfnisse der Patienten, die neben einer lebensbedrohenden Herzerkrankung auch von orthopädischen Problemen betroffen sind. Sie profitieren von der Ausrichtung der Mühlenberg-Klinik, die kardiologische, orthopädische und schmerztherapeutische Behandlung anbietet und darüber hinaus in ihrem biopsychosozialen Konzept neben den körperlichen Symptomen auch die Seele und das berufliche und private Umfeld berücksichtigt.

Professor Dr. Eike Hoberg, leitender Kardiologe und ärztlicher Direktor der Klinik, erklärte, dass dieses Konzept deutschlandweit bisher nur in Malente angewendet werde, andere Kliniken aber Interesse daran bekundet hätten. Die ersten Ergebnisse seien positiv, denn die Patienten profitierten nachweislich davon.




zur Startseite

von
erstellt am 24.Apr.2015 | 15:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen