Marcus Klupp verabschiedet sich auf dem Timmendorfer Eis

Mit einem Spiel des aktuellen Timmendorfer Eishockeyteams gegen ein All-Start-Team verabschiedet sich Marcus Klupp.
Mit einem Spiel des aktuellen Timmendorfer Eishockeyteams gegen ein All-Start-Team verabschiedet sich Marcus Klupp.

shz.de von
03. November 2016, 21:54 Uhr

Am Wochenende pausiert die Eishockey-Oberliga aufgrund von Länderspielen. Dafür Präsentiert der EHC Timmendorfer Strand seinen Fans einen besonderen Leckerbissen. Im Rahmen des Abschiedsspieles für Verteidiger Marcus Klupp, der seine Laufbahn beendet hat, gibt es ein Wiedersehen mit einer Reihe alter Bekannter. Die Partie beginnt am Sonnabend, dem 5. November, um 17.05 Uhr.

Der Beginn zu der ungewöhnlichen Zeit wurde gewählt, um die Nummer von Klupp, die Fünf, besonders zu würdigen. So kostet der Eintritt folgerichtig fünf Euro. Klupp kam im Jahr 2000 vom ESV Kaufbeuren, für den er in der 2. Liga und der Regionalliga gespielt hat, nach Timmendorfer Strand und blieb dem Club an der Ostsee treu. Insgesamt bestritt der 37-Jährige 509 Spiele für die „Beach Boys“, in denen er 657 Scorerpunkte sammelte. Er gehörte stets zu den Leistungsträgern und wurde mehrfach von einer Fachjury der „Eishockey-News“ zum besten Verteidiger der Liga gekürt. Zu seinem Abschiedsspiel gegen die aktuelle EHCT-Mannschaft haben viele Spieler vergangener gemeinsamen Zeiten zugesagt. Allen voran Kerry Goulet, der eigens aus Kanada anreist.

Das Allstar-Team wird von Henry Thom und Jocki Dittrich gecoacht. Im Tor wird unter anderem Ulrik Kuhnekath stehen. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Michael Mai und Marcus Krützfeldt sowie den Brüdern Börn und Mirco Reinke. Steve Pepin will gemeinsam mit seinem Sohn auflaufen und neben Kerry Goulet spielen unter anderem Bryan Phillips, Mario Gehrig, Jens Stramkowski, Fabian Ahrens und Korbinian Witting.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen