zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Dezember 2017 | 13:42 Uhr

Mara Schliemann wurde Vierte

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Norddeutsche Schützenbund hat bei den Deutschen Meisterschaften der Sportschützen in München erste Medaillen gewonnen. Als Titelverteidigerin erreichte die 25-jährige Sonja Scheibl vom Itzstedter SV aus dem Kreis Segeberg bei den Frauen im Trapschießen nach Rang sechs im Vorkampf doch noch Gold in einem packenden Finale mit 13:11 Tonscheibenabschüssen. Ihre Mutter Heidi sicherte sich in der Disziplin Doppeltrap die Bronzemedaille.

Die 20-jährige Mara Schliemann aus Elmshorn, die im Armbrustteam des SV Malente startet, hatte vor einem Jahr die Bronzemedaille gewonnen. Sie schoss 383 Ringe und belegte unter 32 Schützinnen den vierten Rang. Am Ende fehlte ihr zu Bronze nur ein Ring.

Im Malenter Armbrustteam standen neben ihr Marco Falkenhagen (22./381) und Christian Hirsch (35./ 374), das Trio landeten im Feld der 32 Mannschaften auf dem siebten Platz. Tim Gruthoff belegte mit 377
Ringen Position 28 unter 67 Männern. Für die Kassauerin Jo-Isabelle Flor sprang für 369 Zähler bei den Frauen Platz 31 heraus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen