zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. September 2017 | 15:41 Uhr

Mantik bleibt Chef des TSV Benz-Nüchel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der 59-jährige Versicherungskaufmann wird von der Jahreshauptversammlung einstimmig wiedergewählt und vom Kreisfußballverband ausgezeichnet

shz.de von
erstellt am 13.Apr.2014 | 12:36 Uhr

Der TSV Benz-Nüchel kann weiter auf Ede Mantik als Vereinsvorsitzenden bauen. Bei der Jahreshauptversammlung des Dorfvereins am Sonnabend im Landgasthof Nüchel wurde der 59-jährige Versicherungskaufmann von den anwesenden 22 stimmberechtigen TSV-Mitgliedern einmütig für zwei Jahre wiedergewählt.

In seinem Tätigkeitsbericht ließ Mantik ein für den Vorstand arbeitsreiches Jahr Revue passieren, das vom 50-jährigen Vereinsbestehen geprägt gewesen sei. Zwei Veranstaltungen seien hierzu organisiert worden. Dazu zählte im August ein gelungener Festakt mit einem „Tag der offenen Tür“ im Dörfergemeinschaftshaus. Und auch der vereinseigene „Kindergarten Alte Schule Benz“ werde nach wie vor sehr gut angenommen und habe mit 22 Kindern wieder die Obergrenze erreicht, konstatierte Mantik zufrieden. Darüber hinaus sei dem Vereinsnachwuchs unter Federführung von Christian Scharf mit verschiedenen Kinder- und Jugendtreffs sowie einer Jugendfreizeit in Neukirchen ein vorzeigbares Angebot unterbreitet worden.

So habe die Mitgliederzahl des Dorfvereins wiederum leicht erhöht werden können. 210 Aktive und Passive zählt der TSV Benz-Nüchel derzeit. Neben Winfried Ebner vom Kreissportverband (KSV) und Egon Boldt vom Kreisfußballverband (KFV) fand auch Bürgermeister Michael Koch lobende Worte für Mantik und seine Kollegen. „Ich ziehe den Hut vor so viel ehrenamtlichen Engagement wie beim TSV Benz-Nüchel“, sagte der Malenter Verwaltungschef. Es sei einzigartig, wie der TSV für die Gemeinde die Sportanlage in Benz unterhalte. Diese Form der Vertragspartnerschaft zwischen der Gemeinde und einem Verein sei zukunftsweisend, so Koch. Boldt überreichte Mantik eine Ehrenplatte des Deutschen Fußballbundes (DFB) für 50 Jahre Fußball beim TSV.

Die Auszeichnung langjähriger und verdienter Vereinsmitglieder nahm der Ehrenausschussvorsitzende Jürgen Redepennig vor. Mit der Ehrennadel in Gold wurde Uwe Friedrich (Benz) ausgezeichnet. Der ehemalige Kassenwart gehört seit 40 Jahren dem TSV Benz-Nüchel an. Die Ehrennadel in Silber für 25-jährige Vereinstreue erhielten Peter Brandes und Karsten Schreiber. Hans Tamm bekam für sein 20-jähriges Engagement als aktiver TSV-Fußballer die Verdienstnadel in Gold.

Neben der Wahl von Mantik zum Vorsitzenden verlief auch die Besetzung weiterer Vorstandsposten einmütig. Neu in den Vorstand rückte Heike Kamkalow für Annette Naym, die aus beruflichen Gründen nicht für eine erneute Wahl zur Verfügung gestanden hatte. Bestätigt in seinem Amt als Jugendwart wurde Christian Scharf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen