zur Navigation springen

Mannschaftsmeisterschaften mit 350 Leichtathleten

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Rund 350 Leichtathleten in 69 Mannschaften von der Erwachsenen bis zu den U12-Kindern kämpften bei den Landesmeisterschaften um die Titel im Mannschaftscup. Damit gab es zum Saisonabschluss auf dem Buniamshof noch einmal eine große Meisterschaft der schleswig-holsteinischen Leichtathleten. In den zehn Mannschaftswettbewerben gingen zwei Siege an den Nachwuchs des TSV Grömitz und des Polizei SV Eutin.

In der U12 legte der TSV Grömitz mit drei Einzelsiegen den Grundstein für den Sieg. Herausragend war dabei der Weitsprung von Timon Burmeister (M11), der 4,87 Meter weit sprang. Hendrik Knoop war im 50-Meter-Lauf mit 7,84 Sekunden nicht zu schlagen. Zusammen mit David Kojellis, der im Ballwurf 37,50 Meter erreichte, kam die 4x50 Meter Staffel in 30,01 Sekunden auf den zweiten Platz. Vor dem abschließenden 800-Meter-Lauf hatten noch drei Mannschaften Titelchancen. Groß war der Jubel, als Max Horn den 800-Meter-Lauf gewann und sich mit 2:42,01 Minuten sogar in seiner Altersklasse an die Landesspitze setzte.

Den zweiten Sieg für den ostholsteinischen Nachwuchs holte sich die U14 des Polizei SV Eutin. Die Eutiner mussten sich den Titel jedoch mit der SG TSV Kronshagen/Kieler TB teilen. Einen Einzelsieg durch den groß gewachsenen Ingmar Egwuatu (M12), der im 75-Meter-Lauf in 10,05 Sekunden über eine Sekunde vor der restlichen Konkurrenz lag, sowie drei zweite Plätze unterstrichen das gute Ergebnis. David Schliep (M12) lief 10,23 Sekunden über 60 Meter Hürden, Niklas Sagawe warf den 200 Gramm schweren Ball 55 Meter weit und die Staffel zusammen mit Weitspringer Tom Anderson (4,61) kam in 40,77 Sekunden nur zwei Hundertstel Sekunden hinter der Kieler Staffel ins Ziel. Da die Kieler Mannschaft im abschließenden 800-Meter-Lauf den Sieger stellte, musste Mika Jokschat mindestens Dritter werden. Und das gelang in 2:46,89 Minuten.

Der Polizei SV Eutin kam in der zahlenmäßig stärksten Altersklasse der weiblichen Jugend U16 unter 13 Teams auf den dritten Platz. Annika Aßmann (4.) im Kugelstoßen mit 8,46 Meter und Jakima Lutz in 14,26 Sekunden im 80-Meter-Hürdenlauf sorgten für die besten Platzierungen. Die gleichaltrige Jungenmannschaft landete auf dem vierten Platz. Christian Anderson über 100 Meter (12,55/2.) und Thore Steenken im 80-Meter-Hürdenlauf (12,60/3.) kamen auf die Podestplätze.

Die U12 des TSV Grömitz wurde Vierte und verbuchte dabei durch Amelie Werner über 75 Meter in 10,87 Sekunden (2.), Lisa Horn im Weitsprung mit 4,68 Metern (3.) und die 4 x 75-Meter-Staffel in 42,01 Sekunden (2.) ihre besten Leistungen. In der U12 glänzte Bente Kropp, die sich in 2:41,99 Minuten über 800 Meter mit rund dreieinhalb Sekunden Vorsprung den Sieg holte

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen