Bad Malente : Mann mit Messer schwer verletzt – 16-Jähriger in U-Haft

Ein Jugendlicher soll auf einem Parkplatz in Bad Malente in Ostholstein auf einen Mann eingestochen haben.

shz.de von
02. Juni 2014, 00:00 Uhr

Bad Malente | Nach einer Messerstecherei in Malente, bei der ein Mann schwer verletzt wurde, sitzt ein 16-Jähriger in Untersuchungshaft. Er stehe im Verdacht, am Samstag auf einem Parkplatz in dem ostholsteinischen Kurort mit einem Messer auf einen 22-jährigen Mann eingestochen zu haben, teilte die Polizei am Montag mit. Das Opfer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen an der Milz, der Lunge und der Bauchspeicheldrüse in die Lübecker Uniklinik gebracht und sofort operiert. Der 16 Jahre alte Tatverdächtige wurde nach Polizeiangaben einige Stunden später in seiner Wohnung in Stockelsdorf bei Lübeck festgenommen.

Ein Haftrichter erließ am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Nach den Ermittlungen der Polizei war es in der Nacht zum Samstag zu einem Streit zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen gekommen. Daraus habe sich eine Schlägerei entwickelt, an der mindestens drei Personen beteiligt waren, sagte ein Polizeisprecher. Die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Lübeck hat die Ermittlungen aufgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert