zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 06:33 Uhr

Manfred Vogel zog den Kürzeren

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die zweite Mannschaft des Schützenvereins Roland Bad Bramstedt machte mit einem 6:4 zu Hause gegen die Ahrensburger SG die Meisterschaft in der neuen Landesliga Süd im Luftgewehr-Auflageschießen klar. Kurios: Bei den 10:2 Punkten stammt die einzige Niederlage von dem 4:6 gegen die Eutiner Sportschützen. Diese sammelten überwiegend Erfahrungen und schließen die Runde mit 2:10 als Tabellenletzte ab.

Beim letzten Saisonauftritt wollten die Eutiner jedenfalls auf den Mitbewerber um die „rote Laterne“ punkten, denn der SV Klein Wesenberg stand vor dem Schlusstag mit ebenfalls 2:8 Punkten ganz unten im Feld der sieben Mannschaften.

Manfred Vogel schoss als Teambester 287 Ringe, sein Bahnnachbar hatte aber 294 von 300 möglichen Ringen auf dem Konto. Petra Ehrhardt war mit 277:278 noch dicht an einem Erfolg, chancenlos unterlagen jedoch Harald Abratis, Jörg Hunke und Elmar Naefken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen