Eutin : Manfred Rosburg geht in Ruhestand

Manfred Rosburg
Manfred Rosburg

Nach 45 Jahren geht Manfred Rosburg, Urgestein der Volksbank Eutin, in den Ruhestand.

Avatar_shz von
26. Oktober 2011, 11:53 Uhr

eutin | Sein Zahlengedächtnis ist phänomenal. Ob Konto-Nummern oder Geburtstagsdaten, Hunderte, wahrscheinlich sogar Tausende davon hat Manfred Rosburg in seinem Kopf gespeichert. Diese Kapazität kann das "Urgestein" der Volksbank Eutin bald privat nutzen: Nach 45 Dienstjahren geht er in Ruhestand.

Rosburg begann 1966 eine Banklehre bei der Volksbank Eutin. Anschließend war er in verschiedenen Abteilungen tätig, darunter in der Kundenberatung für Firmen wie für Privatkunden sowie im Außenhandelszahlungsverkehr. 1985 erhielt er Handlungsvollmacht, 1991 wurde ihm die Leitung der Abteilung Passiv/Dienstleistungen einschließlich Auslandsgeschäft übertragen.

Seit dem Jahre 2000 war er als Marktbereichsleiter für den Bereich Eutin zuständig. Mit einem Besuch des bankbetrieblichen Hauptseminars erwarb sich Rosburg den Titel des Genossenschaftlichen Bankbetriebswirtes.

Zum 30. November geht er in Ruhestand, die Verabschiedung erfolgt allerdings schon am Freitag, 28. Oktober, durch den Vorstand in einer Feierstunde zusammen mit den Mitarbeitern. Der Dank des Vorstandes für eine jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit ist ihm gewiss, und auch bei seinen Kunden genießt Rosburg hohe Anerkennung. Von denen verabschiedet sich Rosburg ebenfalls am Freitag mit einem Glas Sekt oder einer Tasse Kaffee.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen