zur Navigation springen

Malte Meyer schießt die SG Sarau ins Halbfinale

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die SG Bosau/ Sarau setzte sich in einem spannenden Kreispokal-Halbfinale beim MTV Ahrensbök knapp mit 3:2(0:2) Toren durch. Ahrensbök sah lange Zeit wie der sichere
Sieger aus. Dank einer Energieleistung konnten die Gäste das Spiel in der Schlussphase drehen.

Unter Flutlicht begann Ahrensbök konzentriert und ging früh in Führung. Cedric Wilken verwandelt einen Freistoß aus zentraler Position zum 1:0 (4.). Die Gastgeber setzten sofort nach, eroberten durch frühes Pressing den Ball und kamen zu weiteren Chancen. Marten Heinrich erhöhte auf 2:0 (12.). Sarau/Bosau bekam in der Anfangsviertelstunde keinen Zugriff auf Ball und Gegner. Ahrensbök zog sich nach dem zweiten Treffer etwas zurück, ohne das Spiel aus der Hand zu geben. Die Ahrensböker Führung hätte noch deutlicher ausfallen können, doch Wilken vergab in der 42. Minute einen Elfmeter. Mit dem Halbzeitpfiff kam Bosau/Sarau zur ersten nennenswerten Tormöglichkeit, Marcus Beckmann setzte den Ball an den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel gestalteten die Gäste das Spiel ausgeglichen. Malte Meyer gelang der Anschlusstreffer zum 1:2 (67.). Während Bosau/Sarau den Druck erhöhte, ließen bei Ahrensbök die Kräfte nach. Hans Reimers glich in der 75. Minute zum 2:2 aus. Ahrensbök stand in den Schlussminuten nur noch tief in der eignen Hälfte und versuchte, sich in die Verlängerung zu retten. Bosau/Sarau kam zu weiteren Chancen und durch den zweiten Treffer von Meyer zum 3:2-Siegtreffer (90.).

Die SG Bosau/Sarau steht damit zum zweiten Mal in Folge im Kreispokalfinale. Der Gegner wird im zweiten Halbfinale, dessen Austragungszeitpunkt noch nicht feststeht, zwischen Eutin 08 und Strand 08 ermittelt.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2015 | 10:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen