zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 09:36 Uhr

Malenter Tennis-Herren 55 steigen auf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Herren 55 des Malenter Tennis-Clubs Rot-Weiß haben die Saison mit einem 4:2-Sieg im Spitzenspiel beim bis dahin ungeschlagenen VfB Kiel beendet. Mit dem Erfolg gelang den Malenter Routiniers der Aufstieg in die Verbandsliga.

Dabei mussten die Gäste auf die verletzten Mannschaftsmitglieder Franco Mario und Michael Seibt verzichten. Beide erlebten als Zuschauer einen furiosen Auftakt von dem an Position 2 spielenden Joachim Dummer, der schnell 6:0 und 3:0 führte, dann aber den Faden verlor und erst den Matchtiebreak mit 10:4 für sich entscheiden konnte. Ebenso schnell setzte sich Holger Sternberg an Position 4 mit 6:2 und 6:4 durch. Für Mannschaftsführer Georg Eggers lief der Tag weniger glücklich, er konnte sein gewohntes Spiel zu keinem Zeitpunkt aufbauen und verlor 3:6 und 1:6.

Voller Spannung blickten alle auf das Spitzenspiel zwischen dem Malenter Klaus Richert und Michael Krause. Bereits im letzten Jahr wurde dieses Spiel erst nach über zwei Stunden im Match Tie Break entschieden. Doch diese Partie ging vorzeitig zu Ende, da bei Krause eine Zerrung im Oberschenkel wieder aufbrach und er aufgeben musste.

Mit einer 3:1-Führung im Rücken entschieden sich die Malenter dafür die eingespielten Dummer/Sternberg in das zweite Doppel zu setzen. Das war die richtige Entscheidung, beide ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen 6:2 und 6:1.

Im ersten Doppel mussten sich Klaus Richert und Georg Eggers den sicher aufspielenden Kielern geschlagen geben. „Es folgte der zweite Teil des Tages; in ausgelassener Stimmung wurde der Aufstieg mit einem sehr fairen Gegner gemeinsam gefeiert“, berichtet der Clubvorsitzende Jochen Torpus.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Jul.2017 | 22:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen