zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 21:01 Uhr

Malenter Schwimmer gewinnen 36 Medaillen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fünf Schwimmer des TSV Malente mischten bei den Jahrgangs-Kreismeisterschaften vorne mit. Sie brachten 36 Medaillen nach Hause. Allen voran die älteste Teilnehmerin des gesamten Feldes, Kathrin Ameis (Jahrgang 1985). Sie ging insgesamt sechsmal an den Start und setzte sich hier nicht nur in der Wertung Jahrgänge „1997 und älter“ gegen ihre Konkurrenz durch.

Kathrin Ameis zeigte den Nachwuchsschwimmern der Jahrgänge 2000 und jünger, dass frau auch mit 30 Jahren noch auf dem Treppchen ganz oben stehen kann. Am Ende des Wettkampftages konnte Kathrin Ameis sieben Mal Gold und fünf Mal Silber zu ihrer Medaillensammlung hinzuzählen. Darunter ein zweiter Platz über 50 Meter Brust in neuer Bestzeit von 39,20 Sekunden. Hier musste sie sich lediglich ihrer jüngeren Vereinskameradin Jana Piotrowski mit 38,75 Sekunden geschlagen geben, die ihr Talent auf allen Bruststrecken bewies. Auf den Strecken 50, 100 und 200 Meter Brust gewann sie vier Mal Gold und zwei Mal Silber.

Bei den Männern präsentierte sich Janas Bruder, Michel Piotrowski, in absoluter Topverfassung. Bei fünf von sechs Starts verbesserte er seine Bestzeiten. Am beeindruckendsten war seine Leistung über 100 Meter Brust. Er absolvierte diese Distanz in 1:19,32 Minuten und wurde damit nicht nur Erster in der Wertung im Jahrgang 1998/1999, sondern setzte sich auch gegen die ältere und jüngere Konkurrenz durch und erhielt zur Belohnung in der offene Wertung ebenfalls die Goldmedaille. Er siegte auch über 50 Meter Brust. Hinzu kamen dritte Plätze über 50 und 100 Meter Kraul sowie 50 Meter Rücken. Zwei persönliche Bestzeiten verbuchte Anton Kania, der über 100 Meter Lagen in 1:16,59 Minuten die Silbermedaille gewann. Über 100 Meter Freistil erreichte er mit 1:06,17 Minuten seine zweite Bestzeit, die jedoch „nur“ zum vierten Platz reichte. Am Ende des Wettkampfes hatte Anton Kania drei weiteren Podestplätzen herausgeschwommen.

Als fünfter Schwimmer für den TSV Malente ging Malte Book drei Mal an den Start. Er schwamm über 50 Meter Rücken mit 32,44 Sekunden einen neuen persönlichen Rekord, der ihm den ersten Rang im Jahrgang 1998/1999 einbrachte. Diese Zeit reichte in der offenen Wertung für den zweiten Platz. Es folgten noch zwei erste Plätze über 50 Meter Kraul sowie ein zweiter Platz über 100 Meter Kraul.

Trainerin Birgit Behr freute sich über die persönlichen Rekorde ihrer Schwimmer. Kathrin Ameis, Jana Piotrowski und Michel Piotrowski haben sich für die Landesmeisterschaften am 7. und 8. November in Kiel qualifiziert.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2015 | 13:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen