zur Navigation springen

Malenter Schützenverein III will gleich noch einmal aufsteigen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die dritte Malenter Mannschaft der Kleinkaliber-Auflageschützen in Ostholstein hat Großes vor: „Wir wollten diesen Rundenwettkampfsieg in der C-Klasse und wir wollen möglichst bald auch in die
A-Klasse hoch“, sagte die
48-jährige Brigitte Preuß.
Sie verdrängte die Enttäuschung, weil sie diesmal mit 295,5 Ringen unter der angestrebten 300er-Marke blieb und sich zum Abschluss der Serie sogar dem Stockelsdorfer Lars Timmermann mit 298,1 geschlagen geben musste.

Brigitte Preuß hat sich als Neuling beim SV Malente mit insgesamt 1204,3 Zählern an die Spitze der Einzelwertung in der C-Klasse gesetzt. In der Mannschaft schießen außerdem ihr Ehemann Dirk, der von der Schellhorner
Gilde nach Malente wechselte und Bernhard Jürgensen, der Ruhe ausstrahlt. Preuß ist am Ende der Wettkampfrunde mit 1171,9 Ringen hinter dem Neustädter Sportschützen Bernd Schröder mit 1177,1 Zählern Dritter, Bernhard Jürgensen folgt mit 1150,0 Ringen auf dem siebten Rang.

Die zwölf Mannschaften nutzten den letzten sportlichen Test vor den Kreismeisterschaften und verbesserten sich fast alle. Hinter Malente III ging der SV Großenbrode III mit 854,2 durchs Ziel, als Drittplatzierte steigerte sich die Schwartauer SG V auf 853,8 Ringe, vor den Sportschützen Neustadt mit 844,6 und der Tönniesgilde Neukirchen mit 841,3 Ringen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen