zur Navigation springen

Malenter Rumpftruppe kassiert 0:6 in Oldenburg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Verbandsligist TSV Malente hat sein erstes Testspiel beim Landesligisten Oldenburger SV mit 0:6(0:0) Toren verloren. Eine Halbzeit lang hielten die Malenter gut mit, doch dann wurde der Druck des Landesligisten zu groß.

Malente war mit gerade einmal zwölf Spielern angereist, da einige Akteure wegen einer Erkrankung oder dem Einsatz beim G20-Gipfel abgesagt hatten. Oldenburg übernahm sofort die Initiative und hatte während der gesamten Spielzeit deutlich mehr Spielanteile. Doch in den ersten 45 Minuten standen die Gäste gut und agierten sehr diszipliniert. Es ergaben sich sogar Konterchancen.

Zum zweiten Durchgang brachte OSV-Trainer Andreas Brunner eine ganze Reihe frischer Spieler. Die Partie wurde nun immer einseitiger. Innerhalb von elf Minuten zog Oldenburg auf 4:0 davon und machte in der 70. und 90. Minute das halbe Dutzend voll, wobei der Ex-Eutiner Julian Brauer den letzten Treffer erzielte.

„Wir haben uns vor allem in der ersten Halbzeit ganz ordentlich verkauft, hatten mit unserer Rumpftruppe aber letztlich keine Chance. Wir konnten nur einige Nadelstiche setzen“, sagte Co-Trainer Fabian Mewes.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jul.2017 | 13:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen