Malenter kommen in Büchen mit einem 3:7 unter die Räder

Lars Kurr erzielte am Donnerstag ein Tor für Malente.
Lars Kurr erzielte am Donnerstag ein Tor für Malente.

von
08. August 2014, 12:15 Uhr

Der TSV Malente ist in seinem zweiten Spiel in der Fußball-Verbandsliga beim Büchen-Siebeneichener SV mit 3:7(1:3) Toren unter die Räder gekommen. Die Gäste mussten auf wichtige Spieler (Thore Meyer, Tobias Junge, Niels Matzanke und Matthias Kohn) verzichten. Dennoch fanden sie gut ins Spiel, erfuhren aber in der 10. Minute einen Rückstand. Danach riss der Faden, was die Heimmannschaft in der 13. und 23. Minute zu zwei weiteren Toren nutzte. Für Hoffnung sorgte Fabian Reichenbach mit dem Anschlusstreffer in der 28. Minute.

Für die zweite Halbzeit hatten sich die Malenter viel vorgenommen, wurden aber mit dem 1:4 in der 46. Minute kalt erwischt. Die Gastgeber erhöhten nach einem Konter auf 5:1 (65.), doch postwendend antwortete Lars Kurr mit dem zweiten Malenter Treffer. Büchen-Siebeneichen war bis zur 70. Minute auf 7:2 davon gezogen und die Partie längst entschieden. Reichenbach (80.) gelang mit seinem zweiten Treffer nur noch Ergebniskosmetik.

„Der Sieg von Büchen-Siebeneichen geht in Ordnung, weil sie die bessere Spielanlage gezeigt haben, fiel aber zu hoch aus“, meinte Ligaobmann Björn Kurr. Morgen müssen die Malenter um 15 Uhr beim TSV Schlutup antreten. Die Lübecker sind mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet und stehen bereits unter Druck. „Wir müssen unsere Fehler abstellen, dann haben wir eine Chance, auch wenn wir einige Urlauber ersetzen müssen“, so Kurr.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen