zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 01:02 Uhr

Malenter Feuerwehr erhält erstmals Budget

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 12.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Eine Summe von 50  000 Euro für ein neues Feuerwehrfahrzeug in Neukirchen ist im Feuerwehr-Haushalt enthalten, den der Feuerwehrausschuss am Donnerstag einstimmig auf den Weg gebracht hat. Erstmals sollen der Gemeindewehr die Haushaltsmittel in Form ein Budgets zur Verfügung gestellt werden. Die Wehr wäre damit nicht mehr auf Euro und Cent daran gebunden, welche Mittel sie wofür ausgibt. „Wir sehen das Budget als positives Instrument für die Arbeit der Feuerwehren“, sagte Gemeindewehrführer Bernd Penter.

Nach kurzer Diskussion entschied sich der Ausschuss, die beantragten Mittel in voller Höhe bereitzustellen: Rund 206  000 Euro sind für Investitionen vorgesehen. Darin enthalten sind allerdings nicht nur 50  000 Euro für das Auto in Neukirchen, sondern auch 150  000 Euro als sogenannte Verpflichtungsermächtigung für ein Fahrzeug, das die Benzer Wehr im Jahr 2017 erhalten soll. Hier ist die Ausschreibung für 2016 geplant.

CDU-Fraktionschef Hans-Werner Salomon sprach von rund 184  000 Euro, die die Wehr für laufende Kosten beantragt habe. „Wir hoffen, dass wir sparsamer wirtschaften können“, erklärte der stellvertretende Gemeindewehrführer Andree Bendrich. Salomon stellte zur Diskussion, ob man der Wehr angesichts der Haushaltslage das Budget gleich in vollem Umfang zur Verfügung stellen oder ob sich die Wehr bei Bedarf nicht lieber über einen Nachtrag zusätzliche Mittel holen solle. Das lehnte Bendrich ab: „Wir wollen nicht im Nachtrag sagen, wir brauchen noch zwei Strahlrohre.“ Dann stelle sich die Frage, wo der Nutzen eines Budgets liege.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen