zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 14:01 Uhr

Auktion : Malenter Bahnhof unterm Hammer

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Das Gebäude wird am 20. Juni versteigert, das Mindestgebot liegt bei 29.000 Euro

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2014 | 19:22 Uhr

Die Immobilie ist nicht gerade in einem herausgeputzten Zustand: Seit rund einem Jahr versuchen die Eigentümer des Malenter Bahnhofs, diesen loszuwerden. 125.000 Euro verlangte die „Main Asset Management“, eine Tochterfirma des in London ansässigen Unternehmens „Patron Capital Advisers LLP“, die für Immobilie. Doch das war offenbar niemand zu zahlen bereit. Nun soll das Gebäude versteigert werden. Das Mindestgebot liegt bei lediglich 29.000 Euro zuzüglich Courtage, die beim diesem Preis immerhin 11,9 Prozent beträgt.

Das Malenter Bahnhofsgebäude gehört zu einem Paket von knapp 100 Gebäuden, die am Freitag, 20. Juni, ab 14 Uhr einen neuen Eigentümer bekommen sollen. Versteigerer ist das Auktionshaus Karhausen in Berlin. 500 Bahnhöfe habe man seit 2010 im Auftrag eines britischen Finanzinvestors und der Deutschen Bahn vermarktet, erklärte Auktionator Matthias Knake. „Diesmal kommen neben drei Bahnhöfen in Schleswig-Holstein auch Empfangsgebäude aus Niedersachsen und Brandenburg unter den Hammer“ – darunter das ehemalige Empfangsgebäude des Malenter Bahnhofs, das seit Jahren wegen Vandalismus geschlossen ist und in dem derzeit noch ein China-Restaurant residiert.

Die Jahresnettomiete liege bei rund 10.000 Euro, die Wohn- und Nutzfläche betrage 685 Quadratmeter, das Grundstück sei gut 1.400 Quadratmeter groß. Zwar wird der Zustand des um 1885 errichteten Gebäudes bei einer Immobilien-Webseite als „gepflegt“ bezeichnet, doch die genauere Beschreibung spricht eine andere Sprache: Dort ist von Vandalismusschäden, Graffiti, Wasserschäden im Deckenbereich des Restaurants sowie einem insgesamt sanierungs- und modernisierungsbedürftigen Zustand die Rede.

> Es kann auch schriftlich und telefonisch geboten werden. Exposé und Katalog gibt es beim Auktionshaus unter Telefon 030/8904856 oder unter www.karhausen.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen