zur Navigation springen

Nach Suche von Polizei und Feuerwehr : Malente: Vermisster 19-Jähriger ist tot

vom

Ein junger Mann aus Benz wird am Montag leblos in einem Regenrückhaltebecken gefunden. Er wurde seit Sonntag vermisst.

shz.de von
erstellt am 29.Mär.2016 | 11:12 Uhr

Malente | Ein seit dem frühen Ostersonntag vermisster 19-Jähriger aus der Dorfschaft Benz in der Gemeinde Malente ist tot. Der junge Mann wurde am Vormittag des Ostermontags leblos entdeckt. Zuvor hatte ein Großaufgebot der Polizei und Einsatzkräfte der Malenter Gemeindefeuerwehr nach dem Vermissten gesucht.

Er soll mit Freunden noch bei einem Osterfeuer gesehen worden sein, erfuhr der Ostholsteiner Anzeiger aus gut informierten Kreisen. Doch zu Hause sei er in der Nacht zu Sonntag nicht mehr angekommen.

Bei der Suchaktion hätten Feuerwehrleute den leblosen Körper des 19-Jährigen dann in einem etwa ein Meter tiefen, mit Regenwasser gefüllten, umzäunten Güllebehälter entdeckt. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Die Kriminalpolizei geht nach bisherigen Ermittlungen von einem tragischen Unfall aus.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen