Malente startet mit Auftaktsieg

Der Malenter Bernd Hamdorf (links) setzte sich deutlich gegen Matthias Martens aus Klein Wesenberg durch.
Der Malenter Bernd Hamdorf (links) setzte sich deutlich gegen Matthias Martens aus Klein Wesenberg durch.

shz.de von
08. November 2016, 20:09 Uhr

Bevor die Verbandsliga und die beiden Landesligen der Luftgewehr-Auflageschützen die neue Saison 2016/17 noch im November eröffnen, mussten die Frauen und Männer in den Bezirksligen ran. Aus Ostholstein stellten sich zwei starke Fünfermannschaften des SV Malente III und des SSV Kassau I in der Staffel Süd/Ost vor. Der SV Roland Bad Bramstedt, Absteiger aus der Landesliga hatte zunächst Pause.

Beim SV Malente III gegen den SV Klein Wesenberg ging es mit einem 292:292 von Anke Junge los, ein Remis schaffte auch Bernhard Jürgensen. Während Karl-Heinz Speth mit 281:288 deutlich unterlag, sicherten Bernd Hamdorf mit 293:283 und Liane Borchers mit 294:283 sicher das 6:4.

Mit 6:4 startete auch der SSV Kassau gegen die Schwartauer SG II in die Saison. Die ersten drei Paarungen gingen für die Kassauer Carsten Zupke gegen Mathias Fahr (293:287), Herbert Müllner-Rieder gegen Jörn Depelmann (295:288) sowie Stefanie Sevke gegen Karl-Heinz Petersen (294:291) sicher aus. Für die Schwartauer gewannen Wolfgang Bulhustede mit 293:284 und Michael Haugrund mit 285:275 gegen Gerd Bensel.

Vier Kassauer schossen anschließend gegen die SG Stuvenborn III 290 bis 295 Ringe. Müllner-Rieder und Sevke schafften aber nur ein Unentschieden, einziger Sieger war mit 294:288 Zupke, Bernd Geerdts und Olaf Tamm verloren. Das 4:6 bringt nach dem ersten Tag unter acht Teams Rang vier.

4:6 endete auch der zweite Auftritt der Schwartauer SG gegen die Zweite der Ahrensburger SG, die als Landesligaabsteiger mit Spannung erwartet wurde. Für die Schwartauer gewann nun Petria Petzold mit 292:288 Ringen die erste Partie. Klaus Buch verlor mit 291:293. Nur Michael Haugrund überzeugte mit 289:276 Zählern.

Oben in der Tabelle steht zunächst der SV Klein Wesenberg II nach dem 10:0 über die SG Stuvenborn und 8:2 gegen die eigene Dritte. Beeindruckende 299 von 300 möglichen Ringen legte als Beste des ersten Ligatages Heike Kirschke vom SV Klein Wesenberg hin.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen