zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 00:40 Uhr

Malente punktet gegen Hagen Ahrensburg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In der Fußball-Verbandsliga Südost erreichte der TSV Malente ein 1:1(0:1)-Unentschieden gegen den SSC Hagen-Ahrensburg. Angesichts der personellen Situation wertete Liga-Obmann Björn Kurr die Punkteteilung als Erfolg.

Bei den Gastgebern fehlten mit Thore Meyer, Klaas Möller, Philip Bimbach und Arved Pannenbäcker wichtige Stammspieler. Außerdem hatte sich Christian Lesch abgemeldet. Er wurde am vergangenen Mittwoch Vater einer Tochter und wollte das Wochenende mit seiner kleinen Familie verbringen.

Trotz dieser Schwächungen begannen die Malenter engagiert, wurden aber bereits nach wenigen Minuten von einer kalten Dusche erwischt. Dren Hoti zirkelte einen direkten Freistoß über die Mauer und traf zum 0:1, wobei der Schuss nicht unhaltbar schien. In der Folge des insgesamt schwachen Spieles präsentierten sich die Gäste reifer und zielstrebiger, ohne jedoch zu überzeugen. Meist speilte sich das Geschehen im Mittelfeld. Erst nach einer halben Stunde kamen die Gastgeber zu ihrem ersten Torabschluss. Milan Wuske und Fabian Reichenbach schossen jeweils über das Tor.

Im zweiten Durchgang besserte sich die Partie nicht. Torraumszenen blieben Mangelware. Zudem wurde die Partie von schweren Verletzungen von zwei Gäste-Spielern überschattet, die beide mit dem Rettungswagen abtransportiert werden mussten. In der 77. Minute gelang den Gastgebern der Ausgleich. Tobias Junge traf zum 1:1-Endstand.

„Insgesamt eine enttäuschende Partie auf niedrigem Niveau. Nach unseren vielen Ausfällen können und müssen wir mit dem einen Punkt zufrieden. Vor allem wünschen wir den beiden Gäste-Spielern gute Besserung“, so Björn Kurr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen