Malente: Neuer Pastor lässt auf sich warten

shz.de von
21. Januar 2016, 19:25 Uhr

Die Malenter Kirchengemeinde muss noch mindestens bis Herbst auf einen neuen Pastor warten. Malente habe sich zwar zum Februar um einen „Pastor zur Anstellung“ beworben, sei aber nicht berücksichtigt worden, sagte die Kirchengemeinderatsvorsitzende, Pastorin Bettina Grunert. Pastoren zur Anstellung sind junge Geistliche, die ihr Vikariat beendet haben und dann für drei Jahre in einer Kirchengemeinde arbeiten, in der sie sich anschließend auf eine Pfarrstelle bewerben können.

Der Kirchengemeinderat werde am Donnerstag, 28. Januar, beraten, ob die Kirchengemeinde sich für Herbst erneut um einen Pastor zu Anstellung bewerben wolle oder die Pfarrstelle ausgeschrieben werden solle. Auch in diesem Falle sei damit zu rechnen, dass die Stelle nicht vor Herbst besetzt werde, sagte Bettina Grunert. Denn das Verfahren enthalte mehrere Schritte, wie die Veröffentlichung der Ausschreibung im kirchlichen Amtsblatt und Vorstellungsgottesdienste.

Unterdessen zeichnet sich ab, das Pastor Dr. Carsten Berg die unbesetzte Pfarrstelle für weitere sechs Monate ausfüllen wird. Zwar sollte seine Zeit in Malente im Januar enden, doch im Gottesdienstplan für Februar ist er bereits berücksichtigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen