Malente hat viele Chancen, trifft aber nicht ins Tor

shz.de von
26. August 2018, 21:40 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga Ost kam der TSV Malente trotz einer drückenden Überlegenheit gegen den FC Kilia Kiel nicht über ein torlosen Unentschieden hinaus. Die Malenter übertrafen sich im Auslassen guter Chancen. So wartet das Team von Trainer Stefan Schümann weiter auf den ersten Saisonsieg.

Die besten Gelegenheiten vergaben Tim Liepe, Constantin Pyriki, Janis Otte und Klaas Möller. Von den Kielern gab es kaum Gegenwehr. Die Malenter drückten auch im zweiten Durchgang, das gegnerische Tor schien jedoch wie vernagelt. Erneut Pyriki und Otte besaßen die besten Chancen, brachten den Ball aber nicht im Tor unter. „Wir haben den Sieg heute regelrecht liegen lassen. Immerhin war das gegenüber der Vorwoche eine deutliche Steigerung“, sagte Pressesprecher Björn Kurr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen