Malente empfängt Aufsteiger

Die Zeit der Vorbereitungen ist vorbei. Wer morgen aus dem Kader des Verbandsligisten Malente in der Startelf steht, hat Björn Kurr nicht verraten.
Die Zeit der Vorbereitungen ist vorbei. Wer morgen aus dem Kader des Verbandsligisten Malente in der Startelf steht, hat Björn Kurr nicht verraten.

SSV Pölitz kommt morgen in das Kneippheilbad / Gastgeber auf Sieg gepolt

Avatar_shz von
31. Juli 2014, 13:08 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga startet der TSV Malente mit einem Heimspiel. Das Team von Trainer Thomas Bachmann erwartet morgen um 16 Uhr den Mitaufsteiger SSV Pölitz. „Wir wollen mit einem Sieg in die neue Saison starten“, sagt Ligaobmann Björn Kurr.

Personell hat Bachmann wenig Sorgen, wenn sich nicht noch ein Akteur im Abschlusstraining verletzt. Erst danach will der Coach über seine Startelf entscheiden. Lediglich hinter Fabian Reichenbach steht aus beruflichen Gründen noch ein Fragezeichen. „Bachi dürfte die Qual der Wahl haben“, meint Kurr. Auch die Torwartfrage ist noch offen. Timo Stich und Felix Drews liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die künftige Nummer eins, wobei es auch zu einer Rotation kommen kann.

Gute Chancen auf einen Platz in der Startelf haben die jungen Zugänge Arved Pannenbäcker und Klaas Möller, die in der Vorbereitung einen starken Eindruck hinterließen und Druck auf die etablierten Spieler ausüben. Vom System her erwartet Kurr ein 4-4-1-1, was die Malenter zuletzt spielten.
Gegner Pölitz ist noch weitgehend unbekannt. Die Malenter verzichteten darauf, den Mitaufsteiger zu beobachten. Dennoch sehen sie dem Aufsteigerduell optimistisch entgegen. „Wir freuen uns, dass es jetzt los geht, wollen natürlich einen gelungenen Start hinlegen und die ersten drei Punkte einsammeln“, sagt Björn Kurr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen