zur Navigation springen

Maik Lindemann trifft in der 85. Minute per Freistoß

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Durch ein spätes Freistoßtor unterlag der TV Grebin in der Plöner Fußball-Kreisklasse A bei der zweiten Mannschaft des ASV Dersau mit 1:2(1:1). „Der Dersauer Sieg geht in Ordnung. Leider haben wir durch eine lange Fehlerkette den Ausgleich begünstigt und dann etwas den Faden verloren“, kommentierte der Grebiner Fußballobmann Hauke Lilienthal die 90 Minuten.

Bereits in der zehnten Minute kam Toni Möller nach einer unfairen Attacke seines Gegenspielers im ASV-Strafraum zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jan Hendrik Senf zum 1:0 für Grebin. In der Folge standen die Gäste sicher in der Defensive und ließen die Dersauer kaum zur Entfaltung kommen. Nach 38 Minuten gelang den Gastgebern durch Oliver Stark der 1:1-Ausgleich.

Nach der Pause drängte Dersau auf die Führung. Die TVG-Abwehr stand sicher. In der 85. Minute musste
Keeper Björn Sacht doch noch hinter sich greifen. Bei einem direkten
Freistoß des Dersauers Maik Lindemann ließ seine Abwehrmauer den Ball passieren, der unhaltbar zum 2:1-Siegtor des ASV II im Grebiner Tor einschlug.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen