zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 01:24 Uhr

Maibaumfest

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 20.Apr.2017 | 11:49 Uhr

Traditionell lässt die Wirtschaftsvereinigung Eutin am 30. April morgens den Maibaum auf dem Eutiner Marktplatz aufrichten. Gegen 12 Uhr erstrahlt er frisch geschmückt in vollem Glanz. Dann wird auch das Eutiner Maibock angestochen. Das Brauhaus spendiert Freibier, solange der Vorrat reicht. Von 12 bis 15 Uhr wird der Shanty-Chor „Eutiner Wind“ musikalisch durchs Programm führen. Außerdem öffnen viele Einzelhändler der Eutiner Innenstadt von 12 bis 18 Uhr ihre Türen und laden zum Frühjahrs-Shopping ein. An diesem Verkaufsoffenen Sonntag haben viele Geschäfte Aktionen geplant – die LMK-Einkaufswelt möchte die Kunden mit mediterranen Köstlichkeiten und passenden Weinen verwöhnen. Ein Karussell sowie eine Riesenrutsche sorgen für leuchtende Kinderaugen – für den Nervenkitzel sorgt ein Bungee-Trampolin. Essen und Trinken kommen auf dem Marktplatz ebenfalls nicht zu kurz.

Am 1. Mai feiert die Dorfschaft Pönitz wieder von 11 bis 14 Uhr auf dem Platz vor dem Museum ihr traditionelles Maibaumfest. Der Dorfvorstand organisiert mit seinem Festausschuss ein buntes Fest. Die Freiwillige Feuerwehr Pönitz stellt den Maibaum um 11 Uhr auf, neben einigen Vorführungen und Mai- und Frühlingsliedern mit dem Kinderchor der Kirchengemeinde Gleschendorf, den „Kirchenmäusen“ wird es auch wieder Suppe und Grillwürste, Kaffee und ein Kuchenbuffet, frische Maibowle und weitere Getränke geben. Auch das Museum wird geöffnet sein und kann besichtigt werden.

Der Dorfverein Fissau-Sibbersdorf stellt am Sonntag, 30. April, mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Fissau-Sibbersdorf wieder ihren Maibaum auf. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr auf der Kirchwiese. Für Verpflegung sorgt der Motorrad-Club Fissau. Nach dem Aufstellen ist es ein gemütliches Beisammensein geplant.

Die Gruppen des Kreisjugendrings präsentieren sich am Montag, 1. Mai, um 11 Uhr mit verschiedenen Aktivitäten zum Mitmachen und vielen Informationen, sowie Speisen und Getränke. Von 11 bis 17 Uhr wird es auf der Festwiese im Niendorfer Hafen ein buntes Programm geben – alles kostenfrei.

Der Dorfvorstand Süsel lädt ein zum Maibaumrichten am Montag, 1. Mai, ab 13 Uhr in der Grillkuhle am Süseler Baum. Für Musik und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Gegen Abend wird ein kleines Maifeuer angezündet.

Das Scharbeutzer Maibaumfest findet von Sonnabend, 29. April, bis Montag, 1. Mai, statt. Viel Musik und Geselligkeit rund um den geschmückten Maibaum, der traditionell auf dem Seebrückenplatz aufgestellt wird, lädt dazu ein, gemeinsam den Wonnemonat zu begrüßen. Am Sonnabend und Sonntag startet das Programm jeweils um 14 Uhr. Während es am Sonnabend um 22 Uhr endet, gibt es am Sonntag bis 1 Uhr nachts Musik und Tanz, damit fröhlich „reingeschwoft“ werden kann. Das Tagesprogramm am 1. Mai startet um 11 Uhr mit Jazz und die Veranstaltung endet schließlich mit Musik von Guido Eichstädt um 18 Uhr. Viele Aktionen finden zudem auf der Veranstaltungsfläche im Kurpark statt – wie auch die Show der Acro-Liner, der Akrobatik-Showgruppe der Lübecker Turnerschaft.

Mit einem bunten Programm wird am Montag, 1. Mai, ab 11 Uhr ein Maifest im Garten des Dana-Ostsee-Seniorenzentrums gefeiert. Residenzleiterin Susanne Schmidt und Einrichtungsleiterin Ines Teschke freuen sich gemeinsam mit ihren Teams auf viele Gäste aus Neustadt und Umgebung. Die Freiwillige Feuerwehr Neustadt übernimmt dort auch das Aufstellen von Neustadts einzigem Maibaum. Geboten werden außerdem musikalische Unterhaltung von Sergei Bezrukov und seiner Band sowie Aufführungen des Neustädter Volkstanzkreises, der um den Maibaum tanzen wird. Dazu gibt es Köstlichkeiten vom Grill, ausreichend Getränke und ein großes Kuchenbuffet. Von den Gästen wird Kostenbeitrag für den Verzehr von fünf Euro erhoben.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen