Lukas Schultz gelingt Hattrick

Madiop Badiane (rechts) kommt nicht an den Ball. Felix Lott klärt rechtzeitig. Fotos: rha
1 von 2
Madiop Badiane (rechts) kommt nicht an den Ball. Felix Lott klärt rechtzeitig. Fotos: rha

Eutin 08 II klettert mit einem 3:0 (0:0) gegen den FC Schinkel in die obere Tabellenhälfte

shz.de von
09. September 2018, 11:41 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga feierte Eutin 08 II mit einem 3:0(0:0) gegen den 1. FC Schinkel den dritten Saisonsieg und erklomm einen einstelligen Tabellenplatz. Der Mann des Tages war Lukas Schultz, der in der zweiten Halbzeit alle drei Tore der Gastgeber erzielte.

In der Eutiner Startelf wirkten mit Robin Kelting, Lukas Schultz, Madiop Badiane, Jesse Schlüter, Lion Glosch und Marvin Obenaus einige Akteure aus dem Kader der ersten Mannschaft mit. Die erste Chance des Spieles hatten jedoch die Gäste, als Moritz Schweimer in der 5. Minute am glänzend reagierenden 08-Keeper Dräger scheiterte. Später rettete der Eutiner Torwart nach einem Konter gegen Osei und verdiente sich so eine gute Note.

Auf der Gegenseite besaßen die Eutiner mit zunehmender Spieldauer ein Übergewicht an Gelegenheiten. Doch Badiane, Obenaus und Schumacher brachten den Ball nicht im Gäste-Tor unter. Allerdings spielten die Eutiner in der ersten Halbzeit oft zu ungenau oder zu eigensinnig. Zudem wurde das Spiel über die Außenbahnen vernachlässigt.

Das änderte sich im zweiten Durchgang, als die Gastgeber immer druckvoller wurden. Eutin ließ nun Ball und Gegner laufen und war eindeutig Herr des Geschehens. In der 53. Minute jubelten die Gastgeber zum ersten Mal, als Schultz die nahezu schon überfällige Führung erzielte. Damit war die Partie fast schon entschieden, da von Schinkel nicht mehr viel kam, zumal die Eutiner Defensive sicher stand. Letzte Zweifel am Erfolg beseitigte Schultz mit seinen beiden Toren in der 79. Und 88. Minute.

„Wir haben etwas Anlauf gebraucht, aber letztlich war es nach einer guten Mannschaftsleistung ein verdienter Sieg, der am Ende sogar höher ausfallen konnte. Ich bin jedenfalls hochzufrieden, zumal wir zu null gespielt haben“, sagte 08-Coach Eddy Schultz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen