zur Navigation springen

Luisa Westphal reitet mit Streicher nach vorn

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2014 | 10:24 Uhr

Solveig Schumacher aus Hassendorf und Luisa Westphal aus Griebel haben mit der Schleswig-Holstein-Mannschaft in der Mannschaftswertung beim Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit in Warendorf die Silbermedaille geholt. In der Einzelwertung erreichte Luisa Westphal den fünften Platz. Jetzt wurde die 14-Jährige für die deutschen Meisterschaften nominiert.

Im Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit um die „Uvex-Trophy“, einer kombinierten Prüfung aus Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Theorie, Vormustern und einem Fitness-Test für die Reiter, sind die Ponyreiter aus dem Schleswig-Holstein schon immer ganz vorn dabei, und meist sind auch ORV-Mitglieder dabei. „Wir sind sehr stolz auf die Trainingsarbeit und die Erfolge unserer Reiterinnen“, betonte der Vorsitzende des ORV Malente-Eutin, Horst Richtarsky. Mit Leonie Rieth/Maddox, Lisa Seitz/Loreley und Johanna Beckmann/Moonlight gingen die beiden ORV-Reiterinnen Luisa Westphal mit ihrem Erfolgspony Streicher sowie Solveig Helene Schumacher mit ihrem Pony Nesquick an den Start. Sehr gute Ergebnisse erreichte in den Einzelwertungen Solveig Helene Schumacher, die im Schwimmen den ersten Platz belegte, und Luisa Westphal, die in der Ponystilspringprüfung der Klasse A** mit der Wertnote 8,4 Siebte wurde.

Mit 399,00 Punkten gewann am Schluss des Bundesnachwuchschampionats die von Karen Peper vorgestellte Mannschaft des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein die Silbermedaille hinter der Mannschaft Westfalen (404,90) und vor dem Team Rheinland (393,40). Luisa Westphal erreichte mit ihrem Pony Streicher mit 132,60 Punkten die zweitbeste Leistung im Team Schleswig-Holstein. Solveig Helene Schumacher brachte es in Warendorf auf 97,90 Punkte.

In der Einzelwertung kam Luisa Westphal auf den fünften Platz. Bundestrainer Fritz Lutter nominierte die Beiden nach dieser Leistung beim Bundesnachwuchschampionat in Warendorf für die deutschen Meisterschaften in der Vielseitigkeit vom 19. bis 21. September. Zur Vorbereitung ist Luisa Westphal zu einem Drei-Tage-Lehrgang nach Warendorf eingeladen. Aus Schleswig-Holstein ist außerdem Leonie Rieth aus Großenwiehe für die Meisterschaften nominiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen