Luftpistolenteam aus Eutin steigt auf

shz.de von
09. März 2016, 17:08 Uhr

Der Wiederaufstieg in die Landesliga Süd ist den Eutiner Sportschützen II als Meister der Luftpistolen-Bezirksliga Ost/Süd nach drei Siegen und nur einer 4:6-Niederlage gegen Vizemeister Schellhorner Gilde gelungen. Darüber freuten sich nach dem 8:2 über die Lübecker Sportschützen Sönke Schöning, Kurt Rockel, Jörg Hunke, Manfred Vogel und Jan Neumann. Einmal kam auch Kestutis Grau zum Einsatz.

„In der Landesliga weht ein anderer Wind, wir müssen uns alle steigern, wenn wir nicht gleich wieder absteigen wollen“, sagte Sönke Schöning. Mit meist kurz unter 360 Ringen war er der Leistungsträger. Die Schellhorner Luftpistolenschützen ließen der Alten Gruber Bürgergilde beim 10:0 keine Chance, auch sie weisen 6:2 Punkte auf. Ihre einzige Niederlage beziogen sie gegen die Lauenburger Schützengilde mit 4:6 , Lauenburg schließt mit 6:2 als Dritter ab. Die Platzierung ergibt sich aus den unterschiedlichen Einzelpunkten: Eutin hat 30:10 Zähler eingefahren, Schellhorn 26:14 und Lauenburg 23:17. Die Lübecker Sportschützen sind nach dem 4:6 gegen Lauenburg Vierte, Grube bleibt punktlos Letzter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen