Lübeck : Lübeck ist Stützpunkt für Zelltechnologie

Die Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie (EMB) wird zum Nukleus für zukunftsweisende Entwicklungen in der Zelltechnologie.

Avatar_shz von
19. September 2011, 11:23 Uhr

Lübeck | Nach einem Kongress in Lübeck haben Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen und Industrie die "Deutsche Gesellschaft Industrielle Zelltechnik" gegründet, um die Entwicklung innovativer Produkte und Serviceleistungen voranzutreiben.

Bei der Industriellen Zelltechnik dreht sich alles um die biologische Zelle, deren Bedeutung und Einsatz als "Arbeitstier" bei industriellen Anwendungen stark ansteigt. Die Anwendungsgebiete reichen von der Medizintechnik und -Forschung bis zu Lebensmittelindustrie und Aquakultur.

Zu den Gründungsmitgliedern des gemeinnützigen Vereins zählen neben der Fraunhofer-Einrichtung namhafte Unternehmen und Institutionen aus dem gesamten Bundesgebiet. Starke Unterstützung erfährt die Gesellschaft durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Lübeck.

Die EMB sei auf einem sehr guten Weg, sich zu einem Kraftzentrum für die Medizintechnik, die Biomedizin und die marine Biotechnologie im Norden zu entwickeln, so Wissenschaftsminister Jost de Jager: "Wir freuen uns, dass wir mit der Gründung der Gesellschaft die Erfolgsgeschichte der Fraunhofer-Einrichtung in Lübeck weiterschreiben können und der Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort um eine Organisation gestärkt wird, die sich in einem sehr jungen Zukunftsfeld bewegt."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen