zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 19:20 Uhr

Luca Weber als treffsicherer Joker

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Seit zwei Wochen ist Fußball-Kreisligist Sportvereinigung Pönitz wieder in der Vorbereitung. Mit dem Spiel gegen den TSV Travemünde aus der Verbandsliga Südost, das mit 1:4 (0:1) Toren verloren ging, absolvierte der Fußball-Kreisligist am Sonnabend einen ersten ernsthaften Test.

„Wir haben bisher konditionell hart gearbeitet und auch am Vormittag noch trainiert, so dass die Beine sehr schwer waren. Unter den Voraussetzungen sind wir mit der Leistung sehr zufrieden“, sagte Trainer Stephan Flemming. Pönitz bewegte sich gut und stellte gegen spielerisch starke Travemünder die Räume immer wieder dicht. Durch ein Eigentor von Sebastian Schumacher geriet Pönitz mit 0:1 in Rückstand (18.). Nach der Pause ließen die Kräfte bei den Schwarz-Weißen spürbar nach, trotzdem gelang Jan Spindler der 1:1-Ausgleich (64.).

In der Folgezeit erhöhte der TSV Travemünde den Druck und zog durch drei Treffer innerhalb von zwölf Minuten auf 4:1 davon Der eingewechselte Luca Weber trug sich mit dem 2:4 kurz vor Spielende in die Torschützenliste ein und sorgte so für einen versöhnlichen Abschluss.

Als nächstes testet die Sportvereinigung Pönitz am Dienstag, dem 18. Februar, gegen die SG Fissau/Benz-Nüchel aus der Kreisklasse B Ostholstein. „Dann werden wir frischer sein und wollen spielerisch auch einiges probieren“, hat sich Stepahn Flemming vorgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen