Lockerer 8:0-Sieg gegen Giekau

Am Strafraum setzt Arne Anders (Bösdorf) gegen Arne Rosenthal (Nr. 2) zum Dribbling an.
1 von 2
Am Strafraum setzt Arne Anders (Bösdorf) gegen Arne Rosenthal (Nr. 2) zum Dribbling an.

shz.de von
03. September 2013, 00:33 Uhr

Dem SV Fortuna Bösdorf genügte eine Durchschnittsleistung, um den SC Knudde 88 Giekau in der Fußball-Kreisliga Plön klar mit 8:0(4:0) auf die Heimreise zu schicken. Die in allen Belangen deutlich überlegenen Gastgeber erzielten bereits nach vier Minuten durch Arne Anders die 1:0-Führung.

Nach dem Blitzstart ließen die Gastgeber die letzte Konzentration vermissen, um am Ende noch höher zu gewinnen. Steffen Uhl verzog nach 16 Minuten aus sechs Metern freistehend. Bösdorf kontrollierte das Geschehen, drückte jedoch nicht weiter aufs Tempo. So dauerte es bis zur 32. Minute, bis Steffen Uhl nach einem unnötigen Handspiel des Giekauers Tim Schümann per Strafstoß das 2:0 erzielte. Die Gäste versuchten sporadisch, offensiver zu agieren. Allerdings fehlten dem Team die Mittel, um das Fortunator ernsthaft zu gefährden. Ein Kopfballtreffer des Bösdorfer Manndeckers Tim Schröder brachte Bösdorf mit 3:0 in Front (40.). Drei Minuten später schoss Steffen Uhl den 4:0-Pausenstand heraus.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den wenigen Fans ein unverändertes Bild. Bösdorf spulte die Partie gegen die sich tapfer mit fairen Mitteln wehrenden Gäste herunter. Erneut eröffnete Arne Anders mit dem 5:0 den Torreigen (50.). Juan Ibrahim erhöhte nur sieben Minuten später auf 6:0. Die Gastgeber ließen in der Folge weitere Torgelegenheiten aus. Torjäger Steffen Uhl erhöhte sein Torkonto mit zwei weiteren Treffern zum 8:0-Endstand.

„Ich kann meiner Mannschaft nach einem so hohen Sieg keine Vorwürfe machen. Im Auswärtsspiel beim TSV Lütjenburg am Mittwoch um 19.30 Uhr müssen wir allerdings konzentrierter zu Werke gehen“, blickte Stefan Schümann bereits voraus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen