Schönwalde : Loch in der Straße: Ursachenforschung

Die Ursache für die Straßenabsenkung konnte nicht auf Anhieb entdeckt werden.
Die Ursache für die Straßenabsenkung konnte nicht auf Anhieb entdeckt werden.

shz.de von
18. Juli 2018, 17:21 Uhr

Anwohner hatten schon vor Tagen ein Loch in der Mitte der Landesstraße kurz vor dem Friedhof in Schönwalde festgestellt. Als sich gestern Mitarbeiter des Landesbetriebes Straßenbau aus Scharbeutz die Schadstelle anschauten ging alles ganz schnell. Um 17 Uhr war die Straße voll gesperrt und ein Bagger rückte an, um der Ursache auf den Grund zu gehen.

„Ich konnte schon vor Tagen meine Hand in das Loch stecken“, berichtete einer der Umstehenden und die direkte Anwohnerin fügte hinzu: „Jedes Mal wenn einer über das Loch fuhr, klirrten bei mir die Gläser im Schrank.“ An der Stelle steht schon seit Jahren nach Regenfällen das Wasser. Direkt unter dem Loch konnte die Ursache nicht gefunden werden, so dass gegen 18 Uhr die Entscheidung fiel, die Grube zu erweitern um ein parallel laufendes Schmutzwasserrohr in die Suche mit einzubeziehen. Ob eine Reparatur über Nacht möglich war, konnte bis Redaktionsschluss nicht beantwortet werden. Autofahrer müssen somit auch heute noch mit einer Sperrung rechnen. Am Rande kam es zu Situationen, die aktuell auch die Rettungskräfte beklagen: Trotz Absperrbaken auf der Straße, Fahrzeugen mit gelben Warnleuchten und Mitarbeitern des Landesbetriebes Straßenbau umfuhren Autofahrer die Baustelle vorbei an dort stehenden Menschen über den Fußweg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen