zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

13. Dezember 2017 | 14:37 Uhr

Lob für den Kampfgeist

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

C-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente verlieren dennoch in der SH-Liga 0:2 gegen den Heider SV

shz.de von
erstellt am 26.Apr.2016 | 21:19 Uhr

Die C-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente unterlagen in der Schleswig-Holstein-Liga mit 0:2(0:1) Toren gegen den Heider SV. „Der kämpferische Einsatz hat gestimmt. Die Punkte müssen wir gegen andere Mannschaften holen“, meinte Trainer Eddy Kiecok nach dem Schlusspfiff.

Die körperlich überlegenen Gäste waren die spielerisch bessere Mannschaft, doch die SG Eutin/Malente hielt mit kämpferischem Einsatz dagegen. So spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab, ohne dass sich keine Mannschaft zwingende Torchancen erarbeitete. In der 25. Minute ging Heide in Führung. Ein Freistoß von Marvin Meissner klatschte gegen den Querbalken, von dort sprang der Ball ins Feld zurück, doch der Schiedsrichter entschied auf Tor. „Der Ball war niemals über der Linie“, schimpfte Kiecok. Kurz vor der Pause dezimierten sich die Gäste. Wegen Nachtretens gegen Lukas Broszeit sah ein Heider Spieler die Rote Karte.

Trotz Unterzahl blieben die Gäste das überlegene Team und entschieden mit einem erfolgreichen Konter in der 62. Minute die Partie. Die Heimmannschaft hatte nicht genug entgegen zu setzen, um die Begegnung noch zu drehen. Die beste Chance zum Anschlusstreffer hatte Luke Wagener, der mit einem Lupfer am Heider Torwart Fynn Luca Thilow scheiterte.

„Das Ergebnis passt mir natürlich nicht, aber über den Kampfgeist meiner Spieler habe ich mich gefreut. In dieser Form werden wir die nötigen Punkte noch holen“, sagte Kiecok.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen