Fehmarn : Lkw-Fahrer stirbt nach Unfall

Die Unfallursache und die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
Die Unfallursache und die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Schlimmer Verkehrsunfall auf Fehmarn: Ein Lkw-Fahrer gerät auf der E47 in Höhe Landkirchen in den Gegenverkehr und verletzt sich schwer. Die Feuerwehr kann ihn erst nach 40 Minuten aus seinem Fahrzeug befreien.

Avatar_shz von
26. November 2013, 19:11 Uhr

Am frühen Dienstagnachmittag ist ein Lkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der E47 auf Fehmarn so schwer verletzt worden, dass er nach Angaben der Polizei später im Krankenhaus starb.

In Höhe Landkirchen kam aus bisher ungeklärter Ursache ein Lkw in Fahrtrichtung Süden in den Gegenverkehr. Am Unfall beteiligt waren noch ein weiterer Lkw und drei Pkw. Der vermutliche Unfallverursacher wurde schwer verletzt in seinem Lkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Burg mit schwerem Gerät befreit werden.

Erst nach 40 Minuten konnte der Patient dem Notarzt übergeben werden. Die anderen Unfallbeteiligten wurden nur leicht verletzt. An der Rettungsaktion waren die Freiwillige Feuerwehr Burg mit 27 Mann, drei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber beteiligt.

Die Unfallursache und die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die E47 muss wegen der Aufräumarbeiten gesperrt bleiben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen