Strukdorf : LKW-Fahrer stirbt auf der A20 – Polizei vermutet Herzinfarkt

Sein Lastwagen wurde neben der Fahrbahn gefunden, eine Notärztin konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen.

shz.de von
15. August 2015, 09:51 Uhr

Strukdorf/Elmshorn | Ein Lastwagenfahrer ist auf der A20 bei Strukdorf (Kreis Segeberg) in eine Böschung gefahren und gestorben. Der Mann habe vermutlich einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten, berichtete ein Polizeisprecher in Elmshorn.

Der Laster habe weder ein anderes Fahrzeug noch die Leitplanke berührt. Die Feuerwehr aus Geschendorf hatte einer Mitteilung zufolge den leblosen Mann in dem LKW entdeckt. Eine Notärztin konnte demnach nur noch seinen Tod feststellen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen