Lions übergeben 1000. Trost-Teddy an die Sana-Klinik

teddy klinik

shz.de von
15. Januar 2015, 15:40 Uhr

Sie sollen kleine Patienten in Ausnahmesituationen trösten – die 200 Teddys, die Mel Camelli (2.v.re.) vom Lions-Club gestern an Dr. Jochen Reese, Chefarzt für Kinder- und Jugendmedizin (li.) in der Sana-Klinik, übergab. Möglich wurde das durch das Engagement der Deutsche-Bank-Mitarbeiter Thomas Schuhr (2.v.li.), Tanja Liedtke und Oliver Nöring (re.), die die Teddy-Aktion der Lions mit 1000 Euro unterstützten. Alle Bären sind von der Deutschen Teddy-Stiftung, die garantiert, dass die Stofftiere ohne Kinderarbeit entstanden und auch für Allergiker geeignet sind. Reese: „Diese Teddys sind unsere beste Medizin und ganz ohne Nebenwirkungen. Sich an etwas festhalten zu können, wenn man Angst hat, ist sehr viel wert.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen