Lions übergeben 1000. Trost-Teddy an die Sana-Klinik

teddy klinik
Foto:

shz.de von
15. Januar 2015, 15:40 Uhr

Sie sollen kleine Patienten in Ausnahmesituationen trösten – die 200 Teddys, die Mel Camelli (2.v.re.) vom Lions-Club gestern an Dr. Jochen Reese, Chefarzt für Kinder- und Jugendmedizin (li.) in der Sana-Klinik, übergab. Möglich wurde das durch das Engagement der Deutsche-Bank-Mitarbeiter Thomas Schuhr (2.v.li.), Tanja Liedtke und Oliver Nöring (re.), die die Teddy-Aktion der Lions mit 1000 Euro unterstützten. Alle Bären sind von der Deutschen Teddy-Stiftung, die garantiert, dass die Stofftiere ohne Kinderarbeit entstanden und auch für Allergiker geeignet sind. Reese: „Diese Teddys sind unsere beste Medizin und ganz ohne Nebenwirkungen. Sich an etwas festhalten zu können, wenn man Angst hat, ist sehr viel wert.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen