zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Oktober 2017 | 06:47 Uhr

LGS-Petition im Ausschuss

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 19.Sep.2015 | 14:41 Uhr

Eine lange Tagesordnung hat der Hauptausschuss der Stadtvertretung morgen (22. September) um 18.30 Uhr im Rathaus. Die aktuelle Situation der Flüchtlinge in Eutin, vor allem die organisatorische und personelle Situation der Verwaltung, gehört dazu, außerdem die Zeitschiene für die Bürgermeister-Wahl 2016 und eine Stellungnahme der Stadtvertretung zur Petition „Freie Wege für Bürger und Besucher von Eutin während der Landesgartenschau 2016“. Geldforderungen des Kreises zum Stadtbusverkehr und eine Stellungnahme zur Erhöhung der Kreisumlage sind weitere Themen.Der Hauptausschuss des Kreistages tagt morgen (22. September) um 17 Uhr im Eutiner Saal des Kreishauses. Auf der Tagesordnung sind die IT-Strategie des Kreises, Änderungen in den Richtlinien für die Verleihung der Ehrennadel des Kreises, der Finanzbericht zum Haushalt 2015 und der Tätigkeitsbericht 2014/15 des Interkommunalen Beirates für die Gleichstellung von Frauen und Männern. Vor der Tagesordnung gibt es eine Einwohnerfragestunde.

Endlich wieder durchschlafen



Viele Eltern kleiner Kinder sehnen sich danach, wieder einmal eine Nacht durchzuschlafen. An sie richtet sich ein Vortrag in der Familienbildungsstätte am Mittwoch, 23. September, um 19.30 Uhr. Lone Rasmussen-Otten erläutert die Theorien der Schwedin Anna Wahlgren, nach denen auch Babys durchschlafen, wenn man ihnen die Voraussetzungen dafür gibt. Anmeldungen werden unter Telefon 04521/6858 erbeten.

Ergebnisse der Ruderregatta



Wer noch gerne einmal in Erinnerungen schwelgen oder detaillierte Informationen über die Ergebnisse der jüngsten Firmen- und Teamregatta haben möchte: Die Ergebnisse aller Rennen und diverse Fotos sind jetzt auf der Internetseite des Germania Rudervereines (GRVE) zu finden.

www.grve.de


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen