LF 20 für die Süseler Wehr

Passende Dienstkleidung hatte Bürgermeister Holger Reinholdt (links) für den neuen VHS-Leiter Siegfried Hofmann.
Passende Dienstkleidung hatte Bürgermeister Holger Reinholdt (links) für den neuen VHS-Leiter Siegfried Hofmann.

Gemeinderat billigt Investition von 350000 Euro

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
26. Juni 2015, 12:09 Uhr

Diskutierfreudig, aber nur einstimmige Beschlüsse: So präsentierte sich Donnerstagabend die Süseler Gemeindevertretung, die in Groß Meinsdorf im Vereinshaus der Schützengemeinschaft Schwartautal tagte.

„Grünes Licht“ gaben die Gemeindevertreter zur Aufhebung von zwei Sperrvermerken im Haushalt. Damit wird der Kauf eines Löschgruppenfahrzeugs 20 für die Freiwillige Feuerwehr Süsel möglich: Von den schätzungsweise 350  000 Euro Kosten übernehmen das Land 230  000 und der Kreis 60  000 Euro, womit für die Gemeinde ein Anteil von 60  000 bliebe. Genehmigt wurden auch 3000 Euro für einen Anbau an die Spielstube Kunterbunt in Groß Meinsdorf, in dem Spielgeräte für den Außenbereich gelagert werden sollen.

Weiter beschlossen wurde die Auftragsvergabe für ein städtebauliches Konzept, mit dem für alle Dörfer der Gemeinde mögliche Baulücken ermittelt werden sollen. Die Ausweisung neuer Baugebiete werde aber, wie Bauausschuss-Vorsitzender Klaus Berger (SPD) betonte, nur in Süsel möglich sein.

Nach eingehender Diskussion wurde beschlossen, dass die Gemeinde einen Freien Träger mit der Einstellung eines Schulassistenten für die Grundschule Süsel beauftragt. Die Kosten dafür wird das Land erstatten.

Intensiv diskutiert wurde auch mit Hanna Liedtke, Leiterin des Unternehmensbereichs Entwässerung beim Zweckverband Ostholstein, über eine mangelhafte Regenwasserkanalisation in der Süseler Bäderstraße. Der ZVO habe es, so der Vorwurf vieler Gemeindevertreter, versäumt, den lange bekannten Missstand während des jüngsten Ausbaus der Bäderstraße zu beseitigen. Hanna Liedtke sicherte zu, dass nur noch eine Rohrleitung fehle, die im kommenden Jahr verlegt werde.

Einstimmig wurde Siegfried Hofmann als Nachfolger von Matthias Isecke-Vogelsang zum neuen Leiter der Volkshochschule Süsel gewählt. Der 57-jährige Diplom-Sozialarbeiter ist unter anderem als gesetzlicher Betreuer und Bewährungshelfer tätig. Er wohnte von 1986 bis 2006 in Süsel, seither in Griebel, hat aber noch „einen kleinen landwirtschaftlichen Betrieb mit ein paar Pferden“ in Süsel. Er freue sich sehr auf die Arbeit im Bildungsbereich, zu der er auch die Zeit habe, nachdem seine Kinder alt genug seien.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen