Neustadt : Lesung von Sirje Patz: Geschichten aus der „U-Schule“

shz+ Logo
Sirje Patz nach dem Zweiten Weltkrieg als Bewohnerin des Wieksbergs.
Sirje Patz nach dem Zweiten Weltkrieg als Bewohnerin des Wieksbergs.

Die Kindheitserinnerungen aus der Marineanlage am Wieksberg werden mit Bildern und historischen Fakten abgerundet.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
21. Januar 2020, 10:23 Uhr

Neustadt | Wenn Zeitzeugen von historischen Erlebnissen berichten, ist das erlebte Geschichte aus erster Hand. Am Mittwoch, 22. Januar, wird Sirje Patz um 18.30 Uhr im Zeittor-Museum der Stadt Neustadt eine Lesung ü...

tatusdeN | nenW etengZizue nvo ierinhstscho elrisnbnsEe itcrhebne, sit das treeleb csGehihtce sua rerets and.H Am cwith,Mto 2.2 aJaunr, diwr eSijr zPta mu 380.1 Urh im tteimsZuoMur-e dre dtatS dasNettu neei euLngs ürbe denueii„ntnierenKgshnr - cehictheGns uas erd cl“euUSh- tlane.h iSe etelb tim irneh Enrlet vno 9914 ibs 6911 ni ieern gWhuonn red eheeigmlna „-hucleSU Ndro kreVerdiwo “8 uaf mde kgbeWs.ier ahcN mde oTd rhrie uttMre ifng ise n,a dei ergiEunnnnre usa hrrie dtKnehii rbeuci.ufzhesan robtrNe ,Khla utAor sde hcseuB „eDr rgbesWiek ndu dei izreskicNtehag ni “Nde,tatus iwrd ehatmtcshi ied eLgsun le.eeinnti sToamh hcaSzwr udnret eid sugLne itm Briednl sua reisen nlamuSgm .ba neweädltlS imt rthihossceni toosF der ecuS-hlU knönne hnsenaeeg .ewdren eDi lmaeThein an erd ca. iegidnbnntnsliaeüeh enLugs oettsk 350, r,uoE rideKn ndu gndcueeiJhl sib 18 reahJ nbaeh feerin .nttiritE

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen