Eutin : Leonhard-Boldt-Ausstellung endet

Leonhard Boldt im Slebstbildnis.
Leonhard Boldt im Slebstbildnis.

Eine Übersicht über das Schaffen eines Eutiner Malers im Ostholstein-Museum endet.

shz.de von
31. Januar 2019, 12:25 Uhr

Viele bisher noch nicht öffentlich gezeigte Werke des Eutiner Malers Leonhard Boldt hat das Ostholstein-Museum in einer Ausstellung gebündelt und mit Bildern und Skizzen aus dem eigenen Bestand ergänzt. Die 90 Werke sind noch bis zum 3. Februar im Erdgeschoss des Museums zu sehen. Die Ausstellung – seit der letzten Boldt-Schau sind rund 35 Jahre vergangen – zeigt einen heterogenen Querschnitt seines künstlerischen Schaffens, angefangen von frühen Kohlezeichnungen, die kurz vor Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden, über typisch holländische Genrebilder bis hin zu spätimpressionistischen Werken à la Max Liebermann und Porträts von Eutiner Bürgermeistern und Gefallenen.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen